Vortrag am Dienstag, den 6. September, mit Lucius Teidelbaum um 20:00 Uhr im Hinterhaus der Gartenstraße 19 im u-asta

Was sind eigentlich Fundamentalisten? Was sind Evangelikale? Was sind Kreationisten? Diese und andere Fragen sollen im Rahmen eines Vortrages beantwortet werden. Der Vortrag soll eine Einführung in den Bereich christlicher Fundamentalismus und die Kritik daran bieten. Es werden die fundamentalistischen und erzkonservativen Strömungen im Protestantismus und Katholizismus sowie ihre kennzeichnenden Einstellungen und Feindbilder vorgestellt.

Für die Hardliner des Herren ist Religion nie nur Privatsache, sondern immer auch ein politischer Auftrag. Deswegen wird im Vortrag auch ein Blick auf ihre politischen Aktivitäten und ihre Überschneidungen zu bzw. Bündnisse mit der politischen radikalen Rechten geworfen. Daneben wird allgemein die Aufstellung der Turbo-Christen in der Bundesrepublik betrachtet und ihr politischer Einfluss an Hand von Beispielen aufgezeigt. Ebenso wird das Gewaltpotenzial der christlichen Rechtgläubigen hierzulande wie weltweit erörtert werden.

Der Referent genoss selbst eine christliche Sozialisation (christlicher Kindergarten, Christenlehre, katholisches Gymnasium), trat aber später als Ungläubiger aus der Kirche aus.