Gegen den „Burschentag“ in Stuttgart

Samstag, 24.11.2012, 12 Uhr, Karl-Benz-Platz, Stuttgart-Untertürkheim

JPEG - 352 kB

Vom 23.-25.11.2012 findet in der Sängerhalle Untertürkheim ein außerordentliches Treffen des ultrarechten Dachverband „Deutschen Burschenschaft“ statt. Ziel ist es in Ruhe die internen Querelen zu lösen. Denn seit mehreren an die Öffentlichkeit gelangten Skandalen, wie etwa dem Versuch eine Art „Ariernachweis“ im Verband einzuführen, steht die „Deutsche Burschenschaft“ in der öffentlichen Kritik. Dagegen findet am 24.11.2012 um 12 Uhr auf dem Karl-Benz-Platz, Stuttgart-Untertürkheim eine antifaschistische Kundgebung statt.

Generell stehen Burschenschaften mit anderen Studentenverbindungen für Deutschnationalismus, Elitenbildung, Konservatismus, Obrigkeitstreue, Sexismus und das Idealbild einer hierarchisch organisierten Gesellschaft.

Alle denen eine Welt ohne elitäre Männerbünde, nationale Traditionen und Geschichtsrevisionismus wichtig ist, sind deswegen aufgerufen, lauthals und kreativ Protest gegen das Treffen der stramm rechten Burschenschafter zu äußern.

„Deutsche Burschenschaft“ angreifen!