Sonnabend, 01.03.2008

In Basel fand am 1. März eine Antirepressionsdemo (Communiqué, Fotos) mit etwa 600 TeilnehmerInnen statt. Anlass war die harte Repression gegen die Anti-WEF-Proteste Mitte Januar, bei denen es mehr als 250 Verhaftete in Bern, mehrere dutzend in Zürich und mindestens 66 Verhaftete in Basel gab. Besonders alarmierend sind die Präventivverhaftungen von PolitiaktivistInnen und JournalistInnen. Ebenso wurde gegen das sogenannte „Hooligangesetz“ protestiert, so dass sich auch Fußballfans an der Demo beteiligten. Die Gefahr ist groß, dass dieses skandalöse Gesetz auch auf andere gesellschaftliche Gruppen ausgeweitet wird. Am Rande der Demo wurde Peter Arbenz vertrieben.