Sonnabend, 12.04.2008

Die VAG Freiburg wird ab Montag, den 14. April, zehn Fahrzeuge vom Typ „Combino“ mit jeweils sieben Überwachungskameras ausstatten. Somit ist jede Ecke des Fahrzeugs von einer Kamera erfasst. Die Kameras sollen vor angeblichen „Übergriffen gegen Personal und Fahrgästen“ schützen und vor Vandalismus abschrecken. Allerdings können Bullen und VAG keine genauen Zahlen zu „gewalttätigen Übergriffen“ und Vandalismusschäden nennen, es ist die Rede von „fünf kaputten Sitzen an Schultagen“. Dabei haben doch die Erfahrungen aus London gezeigt, dass Überwachungskameras keinen Einfluss auf Verbrechensbekämpfung hat. Übrigens ist seit Anfang Januar das Essen und Trinken in Fahrzeugen der VAG verboten!
Ziviler Ungehorsam — jetzt!