Sonnabend, 07.06.2008

In Stuttgart läuft Staatsanwältin Weiß, berüchtigt durch den „Nix Gut“-Prozess, mal wieder Amok. Diesmal hat sie zwei Monate Haft ohne Bewährung für einen 37-jährigen Punk gefordert, da dieser eine Basecap der Punkband „Schleimkeim“ getragen hat, bei der das „S“ in Form einer Sigrune dargestellt ist: Angeblich eine Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Da der Angeklagte an seinem zuletzt gemeldeten Wohnort nicht anzutreffen war und bereits „polizeibekannt“ und vorbestraft ist, wurde Haftbefehl erlassen, so dass er vier Wochen wegen Fluchtgefahr in U-Haft saß. Das Gericht will nun Rücksprache mit den Bullen im Fall von Nix Gut halten und entließ den Punk vorläufig aus der Haft.
Presse: 1 2