Montag, 28.07.2008

Der SS-, FAP- und NPD-Mann Friedhelm Busse ist endlich verreckt. Das Begräbnis im bayrischen Passau am 26. Juli wurde von etwa 90 JN- und NPD-Nazis dominiert. Nach der Beerdigung auf dem Friedhof St. Korona versperrten 60 Nazis dem linken Journalisten Robert Andreasch den Weg und 30 Nazis attackierten ihn und eine 18-jährige Frau. Sie schlugen Robert zu Boden, traten auf ihn ein und zerstörten seine Kamera. Es waren zuwenig Bullen vor Ort, so dass nicht alle Täter festgenommen werden konnten. Im Anschluss marschierten 50 Nazis durch die Fußgängerzone von Passau „gegen Polizeiwillkür“, sechs Antifas wurden festgenommen.
Berichte: 1 2 3 4 5 6 7