Sonnabend, 17.01.2009

In Ludwigshafen demonstrierten (1 2) am 17. Januar rund 900 Menschen gegen Nazistrukturen, konkret gegen die zwei Naziläden der Stadt. Während die Bullen die DemonstrantInnen mit chaotischen Vorkontrollen, Abfilmen, Platzverweisen und Vermessen der Fahnenstangen schikanierten, überfielen (1 2) etwa 50 Nazis den antifaschistischen US Shop in Mannheim. Nazis versuchten die DemonstrantInnen bereits während der Auftaktkundgebung zu fotografieren und provozieren. Statt die Nazis des Platzes zu verweisen, nahm die Polizei einen der Antifas in Gewahrsam, der sich den Nazis in den Weg gestellt hatten. Die DemonstrantInnen ließen sich durch die Auflagen (PDF) nicht davon abbringen, Seitentransparente mit sich zu führen, zum Schutz gegen fotografierende Nazis Sonnenbrillen zu tragen. Auch wurden die AnwohnerInnen über einen Lautsprecherwagen informiert und Musik wurde gespielt. Dies hatte die Ordnungsbehörde im Vorfeld per Auflagen verboten. Die Veranstalter zeigten sich jedoch zufrieden mit der hohen Zahl der TeilnehmerInnen, erwartet worden waren etwa 500 DemonstrantInnen.
Kein Shopping für Nazis!
Presse: 1 2 3
Bisher: 1 2 3 4 5