Sonnabend, 04.07.2009

In Berlin demonstrierten am 4. Juli rund 600 Linke gegen den vom 8. bis 10. Juli im italienischen L’Aquila geplanten Gipfel der G8. Derweil kam es bei einer US-Militärbasis nahe Vicenza zu Auseinandersetzungen mit Berlusconis Polizei. Bis zu 10.000 Leute demonstrierten dort gegen die Erweiterung des Stützpunktes und die Militärpolitik der G8-Staaten. Der G8-Gipfel wird am Mittwoch, den 8. Juli in L’Aquila unter Hochsicherheitsvorkehrungen beginnen. In Italien wurden ausserdem zwei Anarchisten verhaftet, die Hakenkrallenanschläge auf Bahnlinien geplant haben sollen. Zahlreiche Wohnungen wurden durchsucht. Am Freitag, den 10. Juli, am Vorabend der Antikapitalistischen Demo, findet um 19 Uhr in Freiburg eine Veranstaltung mit dem Titel: „Zehn Jahre nach Seattle — Wie weiter mit Gipfelprotesten?“ statt. Beginn ist um 19 Uhr in der KTS. Evviva il sabotaggio!