Sonnabend, 26.05.2007

Die Freiburger Politbullen können einfach seriöse Berichterstattung nicht von strafbarer Propaganda unterscheiden: KOK Weigelt und sein Drittligateam vom Dezernat 13 versuchen mal wieder autonome Medien zu kriminalisieren: Dem Domaininhaber von antifa-freiburg.de flatterte eine Vorladung als Beschuldigter wegen öffentlichen Aufrufs zu Straftaten ins Haus. Und was ist diesmal die Motivation der Provinzbullen? Ärger über ihren sündhaft teuren Weihnachtsbummel? Frust über fünf Punkte wegen einer Geschwindigkeitskontrolle? Oder einfaches Schmollen, weil wir sie dumm sterben lassen?