Sonnabend, 23.01.2010

In Freiburg beteiligten sich am 23. Januar bis zu 500 Menschen an einer unangemeldeten Demo gegen die Kooperation zwischen Militär und Kultusministerien. Ein breites Bündnis aus SchülerInnen, Lehrkräften, linken Gewerkschaften und Studierendenvertretungen, AnarchistInnen, KommunistInnen und Friedensgruppen hatte zur Demonstration „Bundeswehr raus aus dem Klassenzimmer“ aufgerufen, die sich primär gegen die Intensivierung der Anwerbung von SchülerInnen für Kriegszwecke richtete. Die Bullen hielten sich zurück — alles blieb friedlich. Militär abschaffen!