Sonnabend, 19.06.2010

Auf der im Rahmen des Bildungsstreiks stattfindenden 1. Freiburger Nachttanzdemo tanzten in der Nacht von Freitag auf Samstag mehrere hundert Menschen für ein anderes Bildungs- und Gesellschaftssystem. Nach einer Solidarisierung mit den GleisbesetzerInnen wurde gleich zu Beginn klargemacht, dass nicht nur das Bildungssystem sondern auch Nationen auf Ausgrenzung beruhen und deshalb Fußballfans mit Nationalfahnen unerwünscht seien. Die feiernde Demo wuchs am Bertoldsbrunnen nochmal stark an, schrumpfte durch den dann einsetzenden starken Regen dann aber wieder. Positiv hervorzuheben ist, dass die Sprechchöre bei abgeschalteter Beschallung stark antikapitalistisch geprägt waren. Thematisiert wurde auch der Sozialabbau in der Krise. Die Demo und das überfüllte Offbeat Festival am vorherigen Wochenende zeigen auch, dass es in Freiburg an Freiräumen für unkommerzielle Partykultur mangelt.
Fremdbestimmung abfackeln!