Sonnabend, 10.07.2010

Vier Jahre nach dem BürgerInnenentscheid gegen den Stadtbauverkauf steigen die Mieten in den meisten Wohnungen des städtischen Unternehmens weiterhin. Im Herbst stehen 2.600 Erhöhungen an, was eine verfehlte Sozialpolitik im Wohnraumbereich verdeutlicht. An allen Ecken der Stadt weichen (Miets-)Häuser wahlweise Betonklötzen oder Lofts...
Die Aktion Sperrminorität möchte eine permanente Beteiligung an der Stadtbau erreichen und einen weiteren Ausverkauf der städtischen Wohnungen verhindern. Radio Dreyeckland (102,3 MHz) zeichnete am 7. Juli eine Diskussion zwischen Walter Krögner, Hendrijk Guzzoni und Stefan Rost zu den aktuellen Entwicklungen auf.
Diskussion: mp3