Sonnabend, 26.02.2011

Nachdem die besetzte Antonia von den Bullen geräumt worden war, gab es am 20. Mai 2009 eine Demonstration in der Freiburger Innenstadt. Nazis griffen die Demo auf Höhe der Universität an, einer zückte ein Messer und attackierte mit über dem Kopf erhobener Klinge Linke. Das Verfahren gegen einen wurde eingestellt, der Nazi Dennis Wieland (rechts) sitzt zur Zeit wegen anderer Delikte im Knast. Christian Wiersdorff, geboren am 27.12.1974 (2. von rechts), und der versuchte Messerstecher Christian „Bomber“ Hafner, geboren am 01.08.1981 (ganz rechts), beide Metzger und beide wohnhaft in der Meersburger Straße 29 in Friedrichshafen wurde dafür am 8. Februar vor dem Amtsgericht Freiburg der Prozess gemacht. Obwohl sie geständig waren, wurde das Verfahren eingestellt, da sie wegen des Messerangriffs zu „höchstens zwei Monaten“ verurteilt worden wären und noch weitere Verurteilungen auf sie warten. Die faschistische Motivation des Angriffs wurde wie bei deutschen Gerichten üblich kaum thematisiert.