Sonnabend, 30.06.2007

Das am 30. Juni ursprünglich im Raum Ulm geplante Nazikonzert wurde mit einer NPD-Veranstaltung im Saarland zusammengelegt. Nach einer antifaschistischen Intervention fragte die Südwest Presse am 28. Juni bei den Bullen nach, die nach eigenen Angaben keine Ahnung vom Veranstaltungsort des Konzertes hatten. Am 29. Juni wurde das Konzert dann kurzfristig verboten und die Nazis mussten ins Saarland ausweichen.