Sonnabend, 02.06.2012

Der „Burschentag“ der „Deutschen Burschenschaft“ in Eisenach endete im Desaster für den Naziverband. Nach Medienberichten wird es innerhalb der nächsten neun Monate einen außerordentlichen „Burschentag“ geben, auf dem über die Zukunft der DB entschieden werden soll. Zur Auswahl stehen Auflösung, Spaltung, Vertagung oder „Übernahme des Ladens“ durch die „Burschenschaftliche Gemeinschaft“. Die Demonstration am 2. Juni war ein Erfolg: 400 Linksradikale zogen durch die Eisenacher Innenstadt und forderten die Auflösung elitärer Männerbünde. Korporationen zerschlagen!