Sonnabend, 06.10.2012

Über 2000 NazigegnerInnen demonstrierten am 6. Oktober gegen den von den Bullen gewaltsam durchgesetzten Naziaufmarsch in Göppingen. Etwa 150 Nazi zogen verspätet und auf einer verkürzten Route durch Göppingen, wogegen es teils heftigen Widerstand gab. Mehrere Bullenautos sowie Kabel auf der Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Ulm sollen beschädigt worden sein. Über 150 anreisende AntifaschistInnen wurden bereits am Bahnhof eingekesselt und über 100 GegendemonstrantInnen wurden im Lauf des Tages in Gewahrsam genommen, ähnlich viele wurden laut Ticker durch Polizeigewalt verletzt.
Presse: 1 2 3