Sonnabend, 22.12.2012

In den frühen Morgenstunden des 20. Dezember wurde die seit 22 Jahren besetzte Villa Amalias in Athen von Bullen durchsucht und geräumt. Acht Menschen wurden festgenommen und eine vermeintliche Bombenwerkstatt aus über 1.000 Bierflaschen beschlagnahmt. Heute entschied ein Gericht über die Verlängerung der Haft bis Heiligabend. Über 1.500 AnarchistInnen demonstrierten infolge der Räumung in Solidarität mit den BesetzerInnen. Zeit das was passiert!