Freitag, 30.05.2014

Das Entwicklerteam des Verschlüsselungsprogramms Truecrypt wird die Software nicht weiter entwickeln und bezeichnet die letzte Version als unsicher. Die Begründung „keine Lust mehr“ klingt wenig überzeugend und hat zu Verschwörungstheorien geführt, ob eine staatliche Stelle hinter dem plötzlichen Verschwinden der de facto Verschlüsselungssoftware für Windows stecke.
Presse: 1 2 3 4 5

Schlagworte