Sonnabend, 31.10.2015

Am 27. Oktober wurde der Kasseler Naziverein „Sturm 18“ um Berndt Tödter durch den hessischen Innenminister Peter Beuth verboten. Begründet wurde die Verbotsverfügung mit Verstößen der Nazigruppe „gegen die verfassungsmäßige Ordnung und den Gedanken der Völkerverständigung“. Stellvertretender Vorsitzender von „Sturm 18“ war René Sparbier, der vorübergehend in einem Heidelberger Flüchtlingswohnheim als Security arbeitete und seinen Job nach seiner Enttarnung verlor.