Sonntag, 03.01.2016

Nazis der „Identitären“ haben das Projekt „Ein Prozent“ gegründet. Hinter der Mobilisierungskampagne für mehr Fremdenfeindlichkeit steckt unter anderem Philip Stein von der „Marburger Burschenschaft Germania“. Die „Germania“ hatte 2015 den Vorsitz des Nazidachverbands „Deutsche Burschenschaft“ inne und Stein war DBxx, also zweiter Sprecher der „Deutschen Burschenschaft“. 2016 übernehmen die „Berliner Burschenschaft Gothia“ und die „Burschenschaft Bruna Sudetia“ aus Wien den DB-Vorsitz.