Sonnabend, 21.05.2016

Am 19. Mai haben Bullen in Berlin eine Hausdurchsuchung bei einem Fotojournalisten gemacht. Ein zweiter wohnte nicht mehr an den Orten, die durchsucht werden sollten. Die Bullen ermitteln immer noch wegen versuchten Totschlags gegen einen Bullen am Rande der Proteste gegen Blockupy am 18. März 2015 in Frankfurt am Main. Angeblich wollten sie bei den Durchsuchungen Fotobeweise finden, was ihnen jedoch nicht gelang.