Sonnabend, 22.10.2016

Anfang Juni 2016 trafen sich „Combat 18“-Kader aus mehreren Ländern in Dortmund und nahmen gemeinsam am Naziaufmarsch „Tag der deutschen Zukunft“ am 4. Juni teil. Am 8. Oktober traten die „Combat 18“-Nazis erneut gemeinsam öffentlich in Dortmund auf, dieses Mal beim Hooligan-Aufmarsch von „Gemeinsam stark Deutschland“. Nur wenige Tage später waren einige von ihnen, darunter der englische „Combat 18“-Chef William Browning, beim Konzert in der Schweiz anwesend. Die dort vor tausenden „Sieg Heil“ grölenden und Hitlergruß zeigenden Nazis aufgetretenen Nazi-Bands sind teils „Blood & Honour“ und den „Hammerskins“ zugehörig. Großkonzerte wie das „Rocktoberfest“ dienen neben der Steigerung des Gemeinschaftsgefühl und der militanten Politisierung auch dem Prestige und dem Zusammenhalt der veranstaltenden Gruppen sowie der Finanzierung der Naziszene.
Bisher: 1 2 3
Weitere Presse: 1 2 3 4 5 6 7