Sonntag, 16.07.2017

Im südthüringischen Themar fand am 15. Juli ein Nazikonzert mit über 6.000 Nazis statt. Organisator Thommy Frenck hatte die Nazibands „Stahlgewitter“, „Sleipnir“, „Lunikoff Verschwörung“, „Flak“, „Blutzeugen“ und „Uwocaust“ angekündigt. Diverse Naziredner normalerweise konkurrierender Naziorganisationen verschafften dem Konzert den Status einer politischen Kundgebung, für die nach Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Meiningen und des Oberverwaltungsgerichts Weimar das Versammlungsrecht galt. Vertreten waren alle relevanten Naziströmungen in Deutschland sowie Nazis aus dem Ausland, zudem waren alle Generationen zugegen. Es gab keinen nennenswerten Protest.
Presse: 1 2 3 4 5