Sonnabend, 19.08.2017

Wieder einmal wurde ein Nazi vor Gericht geschont, weil er sich „geläutert“ gab. Ein 29-jähriger, arbeitsloser Medienfachmann aus dem österreichischen Zell am See wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, weil er im Thiazi-Forum 200 Beiträge verfasst hat. Normalerweise liegt in Österreich die Mindeststrafe bei Verurteilungen nach dem NS-Verbotsgesetz bei fünf Jahren Knast.
Presse: 1 2