Sonnabend, 30.09.2017

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich die einst 18-köpfige AfD-Fraktion nach dem Arppe-Skandal zerlegt. Nach Arppes Abgang folgte die Abspaltung der Landtagsabgeordneten Bernhard Wild, Christel Weißig, Ralf Borsche und Mathias Manthei aus der AfD-Fraktion. Die Abgeordneten gründeten eine neue Fraktion unter dem Namen „Bürger für Mecklenburg-Vorpommern“. Als Grund für ihren Austritt gaben sie mangelnde Distanz der AfD zu Gewalt und Rechtsradikalismus an.