Sonnabend, 28.04.2018

Seit Donnerstag wurden in Österreich mindestens sechs Privatwohnungen und vier Geschäfts- und Vereinslokale der „Identitären Bewegung“ durchsucht. Die Razzien fanden in Graz, Wien, Linz und Griffen statt. Die Ermittlungen wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und Verhetzung laufen unter anderem gegen Martin Sellner und Patrick Lenart. Die „Identitären“ klagten darüber, dass ihnen als Reaktion auf die Razzien ihr ungarisches Spendenkonto gekündigt worden sei.