Sonnabend, 02.06.2018

DIe „Burschenschaft Saxo-Silesia“ wurde auf dem „Burschentag“ Ende Mai in Eisenach zur Vorsitzenden Burschenschaft der „Deutschen Burschenschaft“ für das Jahr 2019 gewählt. Kurz darauf hat die „Münchener Burschenschaft Sudetia“ am 2. Juni den Austritt aus der „Deutschen Burschenschaft“ beschlossen. Die „Sudetia“ war Gründungsmitglied der „Burschenschaftlichen Gemeinschaft“ und will nun in die „Allgemeine Deutsche Burschenschaft“ eintreten.