Sonnabend, 07.07.2018

In Dortmund wurde am Abend des 4. Juni das linke Zentrum „Langer August“ von mit Maschinenpistolen bewaffneten Bullen unter Federführung der „Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime“ (ZAC NRW) durchsucht (Beschlagnahmebeschluss als PDF). Ziel war der Verein Wissenschaftsladen e.V., bei dem die Bullen einen Server beschlagnahmten. Einige Websites, wie etwa die des freien Radios FSK in Hamburg, sind seitdem nur beschränkt nutzbar. Wie in Augsburg wurden wieder ohne Grund auch Räumlichkeiten des CCC durchsucht. Auf dem beschlagnahmten Server vermuteten die Bullen die Website bure.systemausfall.org, wo Dokumente des Hacks gegen Ingérop veröffentlicht worden sein sollen. Darunter Personallisten der gehackten Firma, Informationen zum geplanten Atommüllendlager CIGEO in Bure, Pläne von vier französischen Hochsicherheitsgefängnissen sowie des Atomkraftwerks Fessenheim und der Straßenbahn in Barcelona. Zudem sei die Veröffentlichung weiterer Dokumente angekündigt worden. Nombre d’employé.e.s dans la liste : 2319.