Sonnabend, 22.09.2018

Panorama hat ein Interview mit dem Geheimdienstler Hendrik Seidel, Eppendorfer Straße 18, 09573 Augustusburg, geboren am 30.03.1967, gesendet. Seidel trat der AfD bereits im Mai 2013 bei und ist damit AfDler der ersten Stunde. Im Interview bekennt er ganz offen seine Sympathie für Pegida und die „Identitäre Bewegung“ und versucht auch ansonsten nicht seine Naziideologie zu verbergen. In der AfD und darüber hinaus ist seit langem bekannt, dass Hendrik Seidel für das das Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen arbeitet. Der Verfassungsschutz sieht trotz Kritik aus dem Landesparlament in der Beschäftigung eines bekennenden Nazi kein Problem, was allerdings angesichts des LfV-Präsidenten Gordian Meyer-Plath nicht sonderlich verwundert.