Sonnabend, 25.05.2019

Rund 600 Linke aller Spektren demonstrierten am 25. Mai durch die Freiburger Innenstadt vom Hauptbahnhof zum Platz der Alten Synagoge, weiter zum Bertoldsbrunnen und bis hinaus zum Knast im Institutsviertel. Aufgerufen hatte das Freiburger Bündnis gegen Polizeigesetze im Rahmen der landesweiten Kampagne gegen die zunehmenden Befugnisse der Bullen und die immer stärkere Überwachung. Am Rande der Demonstration provozierten zwei betrunkene Nazis, die von den Bullen abgedrängt wurden: Kai-Uwe von Kraus (geb. Wagner), der durch sein Spinnentattoo leicht wiedererkennbar ist, und ein Nazi im Poloshirt.
Der aufgrund seiner dunklen Hautfarbe und seines markanten Äußeren leicht wiedererkennbare Nazi Tim Löffelbein Reusch aus der Eschholzstraße 110 provozierte mit zwei weiteren Nazis am Vorabend der Demo vor der KTS, mindestens ein Nazi war mit einem Schlagstock bewaffnet.
Nach der Demo wurde die Fehrenbachallee 52 besetzt, das ehemalige Gebäude der Umwelt- und Gewerbepolizei. Kommt alle!