Sonnabend, 25.01.2020

In Leipzig demonstrierten am 25. Januar mehr als 1.600 Autonome am Tag (((i)))) gegen das Verbot von Indymedia linksunten. Auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht wurden bei eisiger Kälte gute und bewegende Reden gehalten. Die Demoroute führte vom Bundesverwaltungsgericht in der Innenstadt die Karli runter bis nach Connewitz. Kurz vor dem Connewitzer Kreuz wurden dem Anlass entsprechend die Bullen mit Pyro und Steinen angegriffen, so dass sie rennen mussten. Außerdem gab es leichten Sachschaden an Wannen und einige Scherben. Die Bullen hielten sich nach der Kritik an ihren Silvester-Ausschreitungen eine Woche vor der OB-Wahl zurück. Die Demo konnte sich nach den Angriffen neu formieren und endete in Connewitz.
Presse: 1 2 3 4 5 6