Sonnabend, 26.12.2020

Auf das Autonome Kulturzentrum Zelle in Reutlingen wurde am 23. Dezember ein Brandanschlag verübt. An zwei verschiedenen Stellen mussten kurz nacheinander Brände gelöscht werden, so dass auch die Bullen von Brandstiftung ausgehen. Die Zelle geht „von einer politisch motivierten Tat aus, da sich eine Stunde bevor das Feuer gelegt wurde, ein bekannter Nazi, der auch schon im Frühjahr einen Jugendlichen Antifaschisten unter anderem mit einer Glasflasche verprügelt hat, auf dem Gelände aufhielt“.