Dienstag, 12.01.2021

HackerInnen haben 70 Terabytes und damit über 99% der Daten der rechtsradikalen Online-Plattform Parler gesichert. Die erbeuteten Daten inklusive ihrer Geometadaten werden nun ausgewertet, um den Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar besser zu verstehen und einzelne Nazis zu jagen. Parler ist offline, nachdem Google und Apple die App verbannt und die Server aus der Amazon Cloud gekickt wurden. Die Betreiber hatten sich einerseits geweigert Nazipostings zu löschen und andererseits vermeintlich gelöschte Postings nur als „gelöscht“ markiert. In den Worten einer betroffenen Nazigruppe: „Things will get better before they get worse.“

Schlagworte