Montag, 09.08.2021

Für den 7. Juni 2021 rief die Wagenszene im Rahmen der Aktionstage zur zehnjährigen Räumung der Wagenburg Kommando Rhino zur Love or Hate Parade in Freiburg auf. Im strömenden Regen beteiligten sich rund 200 SympathisantInnen mit Soundsystemen. Auf der Gegenseite stand eine vergleichbar große Menge an Cops, inklusive Greiftrupps und Reiterstaffel. Die unangemeldete Demo für mehr linke Freiräume zog zunächst ohne Verhandlungen mit Zwischenkundgebungen über den Bertoldsbrunnen zum Rathaus und über den Friedrichsring weiter durch die KaJo. Am Holzmarkt stoppten die Bullen den Demonstrationszug über eine halbe Stunde lang wegen etwas Rauch und erzwangen Verhandlungen. Nach der Rempartstraße im Grün wollte die Demo noch einmal um den Block ziehen, was vor der Abschlußkundgebung auf der Wilhelmstraße erneut zu Rangeleien führte. Der Abend endete in einer temporären Wagenburg mit Konzerten, Kneipe und Vokü auf den Grundrissen der alten KTS-Vauban.