Sonnabend, 28.08.2021

Vom 16. bis 26. August fand ein Aktionscamp gegen das Atommüll-Projekt CIGEO bei Bure statt. Etwa 1.000 Menschen beteiligten sich an dem Camp. Beim dezentralen Aktionstag am 21. August gab es die versprochene Sabotage und Konfrontationen. Ein Teil der Gleise wurde kaputt gemacht, das ANDRA-Depot in Gondrecourt zerdeppert und Bullen wurden mit Barrikaden, Steinen und Pyrotechnik an ihrer Arbeit gehindert. Im September geht die angebliche Öffentlichkeitsbeteiligung zur Endlagersuche los. Direkte Demokratie lebt von direkter Aktion!