Sonnabend, 01.01.2022

Der Dortmunder AfD-MdB Matthias Helferich hat den seit dem Ende seiner Aktivenzeit andauernden Machtkampf innerhalb der „Bonner Burschenschaft Frankonia“ verloren. Nachdem im Sommer 2021 nationalsozialistische Chat-Äußerungen Helferichs durch seinen AfD-Konkurrenten Markus Mohr der Presse zugespielt wurden, sorgten sich mehrere „Alte Herren“ der Frankonia um ihren Ruf und strengten ein verbindungsinternes „Ehrenratsverfahren“ gegen Helferich an. Bei der Mitgliederversammlung der „Frankonia“ am 11. Dezember 2021 wurde gegen den Widerstand der nicht stimmberechtigten Aktivitas der Ausschluss Helferichs beschlossen. Am 27. Dezember veröffentlichte die „Frankonia“ eine Pressemitteilung, die allerdings kurz darauf wieder gelöscht wurde. Darin hieß es: „Der Verein alter Bonner Franken und die Bonner Burschenschaft Frankonia haben sich von ihrem Mitglied Matthias Helferich getrennt. Der Bundestagsabgeordnete war im Vorfeld des Wahlkampfes zur Bundestagswahl in die Kritik geraten, nachdem er sich gegenüber einem anderen AfD-Parteimitglied als ‚demokratischen Freisler‘ und ‚das freundliche Gesicht des NS‘ bezeichnet hatte.“