Sonnabend, 08.01.2022

Rund 5.000 „Querdenker“ und ImpfgegnerInnen marschierten am 8. Januar über die Freiburger Ringstraßen. Die gestrige Allgemeinverfügung der Stadt redete das Ansteckungsrisiko bei angemeldeten „Querdenker“-Demos klein. Sie geriet schon vor Beginn des Aufmarschzuges zur Farce, als sich Tausende dicht an dicht und noch ohne Maske am Fahnenbergplatz drängten. Mehrere hundert GegendemonstrantInnen stellten sich den SchwurblerInnen in den Weg und zeigten auch ganz praktisch ihre Verachtung. In Baden-Württemberg gab es auch in Karlsruhe und Reutlingen Aufmärsche von knapp 2.000, in Hamburg von rund 14.000 und in Wien von über 40.000 „Querdenkern“.