Sonnabend, 01.12.2007

Über 1.000 Linke protestierten am 1. Dezember gegen einen Naziaufmarsch in Berlin-Neukölln, der von rund 1.000 Bullen geschützt wurde. Immer wieder kam es zu Zusammenstößen als autonome Antifas die Nazis angriffen. Mehrere FaschistInnen wurden dabei verletzt. Die Route der Nazis wurde mehrfach blockiert aber immer wieder geräumt. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz in Treptow-Köpenick feierte derweil mit Gregor Gysi und Walter Momper, um für ein sofortiges NPD-Verbot zu werben. Antifa heißt Angriff!