Infoveranstaltung: Wir sind alle 129

14.01.2012 - KTS Freiburg - 20 Uhr

Die SOKO 19/2, deren Namen sich an den Tag der erfolgreichen Anti-Nazi Proteste in Dresden anlehnt, ermittelt grenzüberschreitend. Nicht nur in Sachsen, sondern z.B. auch in Baden-Württemberg (Freiburg) wird ermittelt und Antifas teilweise sogar gezwungen ihre DNA auf Bullenrevieren abzugeben. Um sich mit dem ausufernden sächsischen Überwachungsstaat zu befassen hat der Ermittlungsausschuss Freiburg AktivistInnen der Kampagne 129 ev eingeladen.

Die Kampagne 129 ev beschäftigt sich mit den aktuellen Ermittlungsverfahren nach Paragraph 129, der Bildung einer kriminellen Vereinigung, welche gegen 44 Personen in und um Dresden eröffnet wurden.

Unter Einbeziehung des allgemeinen politischen Klimas in Sachsen und den daraus resultierenden polizeilichen Manövern wie der massiven Funkzellenauswertung wollen wir Euch zeigen, womit sich radikale Linke - nicht nur - in Sachsen auseinandersetzen müssen.

Eine Einführung in und über die aktuellen Ermittlungen nach §129 StGB in Sachsen in Zusammenarbeit mit der Autonomen Antifa Freiburg. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 14. Januar 2012, um 20 Uhr im Autonomen Zentrum KTS Freiburg statt.

http://129ev.blogsport.eu/
http://www.kts-freiburg.org/ea
http://lunte.indymedia.org/ea
http://www.autonome-antifa.org

JPEG - 2.6 MB
Flyer Vorderseite
JPEG - 3.6 MB
Flyer Rückseite