Sonnabend, 19.02.2011

In Dresden haben rund 20.000 Menschen Naziaufmärsche durch Blockaden und Militanz verhindert. Die Nazis rächten sich mit einem Überfall auf das Wohnprojekt Praxis. Die Bullen gingen brutal gegen die Blockaden vor. Am Abend führte eine Sondereinheit eine Razzia im „Haus der Begegnung“ durch, wo das antifaschistische Bündnis „dresden nazifrei“ sein Pressezentrum eingerichtet hatte.