Sonnabend, 06.07.2013

Am 30. Juni haben die bayrischen Bullenschweine das Flüchtlingscamp auf dem Rindermarkt in München brutal geräumt. Die Flüchtlinge befanden sich seit fünf Tagen im trockenen Hungerstreik und die Schläger von SPD-Oberbürgermeister Christian Ude hielten es teilweise nicht für nötig die Streikenden ärtztlich betreuen zu lassen. In mehreren Städten gab es Solidaritätsaktionen (1 2 3). Shut down fortress Europe — Support the Refugees!