Sonnabend, 19.09.2020

In Weißrussland ebben die Proteste gegen Diktator Lukaschenko auch anderthalb Monate nach der Wahl am 9. August nicht ab. Nachdem Bullenschläger immer wieder Protestierende malträtiert und gefangen genommen haben, gibt es nun eine neue und sehr erfolgreiche Taktik: Die systematische Demaskierung von Bullen. Zuerst werden den uniformierten Schlägern auf den Demonstrationen die Sturmhauben vom Kopf gezogen und die Bullen dann unmaskiert gefilmt und fotografiert. Danach werden die Bullen vorwiegend in Telegram-Gruppen identifiziert und ihre privaten Daten recherchiert. Schließlich werden die Bullen in ihrem Privatleben bedroht und mit den Konsequenzen ihrer Handlungen konfrontiert.